Kinder sind großartig

Cajón mal anders.
Cajón mal anders.

Zum Thema "Kinder sind großartig" hier eine Ankedote (Anekdote) von heute: Seit zwei Monaten gestalte ich in einer KiTa in einer benachbarten Stadt ein musikalisches Projekt finanziert durch den dortigen Förderverein. Woche für Woche ein Abenteuer. Oder sagen wir: umwerfend. Lasst mich erklären:
Für meine Vormittage dort habe ich mir bei meinen Freunden von Custom Music Shop ein Cajón (Kistentrommel) besorgt. Es ist etwas niedriger und dadurch kinderfreundlich. Darauf begleite ich mich beispielsweise, wenn ich mit den Kindern singe. Im Rahmen dessen bekommt "die Kinder zusammentrommeln" auch ganz neue Bedeutung. Aber dies nur am Rande.
Heute habe ich am Ende unserer gemeinsamen Zeit nach ihren Rückmeldungen gefragt. Wünsche? Verbesserungsvorschläge? Kritikfähig, wie ich zu sein bemüht bin, wollte ich von den Kindern wissen, ob und wie ihnen unser gemeinsames Musizieren gefällt. Kinder sind ja sehr ehrlich. Von "Deine Schuhe sind doof." über "Warum trägst du so oft eine Mütze?" bis hin zu "Musik ist langweilig. Fußballspielen wäre cooler." - ich war auf so einiges gefasst.

So sieht das übrigens aus, wenn wir gemeinsam komponieren.
So sieht das übrigens aus, wenn wir gemeinsam komponieren.

Und dann passierte Folgendes: Eines der Mädchen stand auf meine Frage hin auf, kam auf mich, die gerade auf dem Cajón saß, zu und umarmte mich. Daraufhin musste ich lachen. Weitere Kinder schlossen sich dem Mädchen an, was mich noch lauter (und verlegener) lachen ließ. Bevor ich mich versah, hatten sich alle Kinder, die gerade im Raum waren (an die 15 werden es gewesen sein), um mich herum versammelt und umarmten mich von allen Seiten. Und das Ganze wohlgemerkt stillschweigend und strahlend. Vor lauter Drückerei (und wohl auch Lachen) fiel ich schließlich von meinem Cajón. Die Situation war buchstäblich umwerfend.
Im Laufe der Jahre habe ich an vielen sog. "Feedbackrunden" (zumeist im Kreise Erwachsener) teilgenommen. Aber das heute hat alles übertroffen. Alles. Kinder sind eben großartig.
Fotos der kleinen Großen möchte ich an dieser Stelle aus einer Vielzahl von Gründen nicht posten. Aber guckt euch mal den Cajón an, den sie liebevoll für mich verschönert haben. Dass die eine Seite auf dem Kopf bemalt wurde, macht es für mich besonders liebenswürdig.
Den Rest überlasse ich eurer Vorstellungskraft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Janina (Freitag, 17 Januar 2014 23:50)

    Richtig Goldig!
    Deshalb bin ich Erzieherin und nun stolze Mutti geworden.
    Kinder bereichern Erwachsene -
    Sie sind in der Lage Dinge zu sehen, wo erwachsene blind sind, Dinge zu hören wo Erwachsene taub sind usw ..
    Und Kinder sprechen geradeaus!

  • #2

    Susanne Nocke (Samstag, 18 Januar 2014 17:54)

    Kinder in solchen Projekt wie bei Dir (und mir(Projekt Farbtopf)) fühlen, wie ehrlich wir es mit ihnen meinen! So werden sie stark! Prima! Wir müssten noch viel mehr sein! Leute, traut euch mit Kinder tolle Projekte zu machen!