Libanon 2017: Momente in Wort und Bild

Bei meiner diesjährigen Libanon-Reise werde ich es ähnlich handhaben wie im letzten Jahr: Ich werde in diesem Blog-Artikel besondere Momente sammeln. Momente, die was mit mir gemacht haben. Und das nicht nur in Form von Bildern. Denn eine Art "Reim des Tages" wird es in diesem Jahr auch geben, habe ich mir überlegt, so dass im Verlaufe meiner Reise ein Gedicht heranwächst.

 

Libanon-Momente in Wort und Bild.

Jeden Tag. Von mir für euch.

Die herzliche Einladung steht.



Tag 1

Noch ein wenig benommen,

aber angekommen.

Die erste Runde geschwommen.

Die erste Höhe erklommen.

 

Tag 2

Innere Quellen,
rauschende Wellen,
die mich auf diesen universellen,

vertrauten, steten Ton einstellen.

 

Tag 3

Hochranken.
Mit den Kleinen und den Kranken
in dieser Musik. Ganz ohne Schranken.
Große Freude. Tiefes Bedanken.

 

Tag 4
Leise, Laut, frisch, schweißend heiß.
Greis, Kind, schwarz, bunt, gleißend weiß.
Eine Reise wie diese der wegweisende Beweis:
Es schließt sich jeder Kreis.

 

Tag 5

Vielfalt der Kulturen.

Mit den Offenen und mit den Sturen

gemeinsam, verbindend auf Hochtouren.

So oder ähnlich hinterlässt man Spuren.

 

Tag 6

Menschheitsgeschichten
staunend, ehrfurchtsvoll ablichten.
Lernend von den Schwergewichten
die Chancen unserer Zukunft sichten.

 

Tag 7
Für manches braucht es kein Warum.
Also einfach bewegt, erfüllt und stumm.
Mit wenig Schlaf, aber umso mehr Mumm.
Die Mehrzahl der Tage tatsächlich um.

 

Tag 8
Einst ein leiser Neuanfang.
Dem hohen Flug und tiefen Gang
folgt nunmehr bald und laut: Nachklang.
Alles im Herzen. Vor allem Gesang.

 

Tag 9

Sich gerade in Schwellenzeiten
unbeschwerte Momente wie diesen bereiten.
Ohne Lasten seine Flügel ausbreiten,
um den hehren Meeren entgegenzugleiten.

 

Tag 10
Hoffnungsvoller Abschied
mit einem letzten dankbaren Lied.
Ob wohl eine Reise wie diese geschieht,
damit man immer klarer sieht?



Heimkehr
Zuhause gelandet.
Vom Gefühl her noch ein wenig gestrandet.
Fazit: Lebenszeit ist kostbar, ja versandet.
Auf dass die Liebe sie umrandet!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Saskia (Montag, 26 Juni 2017 17:17)

    Danke für die interessanten Einblicke eurer Konzertreise mit den wunderbaren Fotos und Poems!
    Alles Liebe aus Düsseldorf von Saskia

  • #2

    Fabian (Montag, 03 Juli 2017 13:34)

    Liebe Anke,
    erst heute komme ich dazu, deinen letzten "Reim des Tages" zu lesen und die letzten Bilder zu betrachten. Eine eindrucksvolle Reise habt ihr da erlebt. Danke, dass du uns hast teilhaben lassen!
    Viele Grüße
    Fabian