Fliegen auf dem Praterturm

Ein beruflicher Termin führte mich in dieser Woche nach Wien. In den Stunden vor meiner Heimreise besuchte ich den Wiener Prater. Das 117 Meter hohe Kettenkarussell dieses Vergnügungsparks bestaunte ich schon aus der Ferne. Angepeilt hatte ich allerdings das Riesenrad. Während ich vom Riesenrad aus den Sonnenuntergang genoss, fiel die Entscheidung: Zeit zu fliegen. Hatte ich Respekt vor der Höhe des Praterturms? Gewiss. Hatte ich Freude am Fliegen? Oh ja. Und die Inspiration zu dieser Erkenntnis: Höhen hält man aus, wenn man nicht nach oben, unten oder hinten guckt, sondern den wunderschönen Weitblick genießt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0