The Positive Lexicography Project

Es gibt im Arabischen das Wort "Tarab". Für die Ekstase oder Verzauberung durch die Musik steht es. Das dänische/norwegische "Hygge" umschreibt ein tiefes Empfinden von Wärme, Freundschaft und Zufriedenheit an einem bestimmten Ort. In Japan spricht man von "Utura-utura", wenn man zwischen Schlaf und Wachzustand gleitet. "Xīn" verbindet im Chinesischen das Herz und den Verstand, ja sogar den Geist in nur einem Wort miteinander.
"Whakakoakoa" steht für das Aufmuntern, und zwar bei den Maori. Es wirkt schon beim Lesen, finde ich.
Was alle diese Wörter eint, ist, dass sie laut "Lexicography" als unübersetzbar gelten. Auf der entsprechenden Website kann man spielerisch andere Sprachen entdecken. Wunderbar geeignet, um den Horizont zu erweitern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0