Wenn die neuen Zeiten anbrechen



Beim Komponieren, Spielen und Singen kommen mir immer auch innere Bilder. Früher konnte ich deswegen oft nur mit geschlossenen Augen am Klavier sitzen. Viele Jahre Bühnenerfahrung später kann ich meine Lieder heute zwar auch mit geöffneten Augen vortragen. Die inneren Bilder sind jedoch geblieben...und sind für mich bis heute viel mehr noch Teil meiner Musikalität als beispielsweise Noten.

Von Zeit zu Zeit wage ich es, mein Kopfkino zumindest in Ansätzen in Form von Musikvideos "einzufangen". Es ist und bleibt jedes Mal wieder ein Versuch, denn nichts im Außen kann die Pracht der inneren Bilder wirklich abbilden. Und doch ist es immer wieder einen (bisweilen spontanen und so ziemlich immer intuitiven) Versuch wert.

Dieses Video ist - mal wieder - auf ziemlich kurzen Dienstwegen und in kompletter Eigenregie in den eigenen vier Wänden entstanden. Erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass mein Klavier selten so sauber war wie nach der Putzaktion, die dem Schreiben auf der Tastatur folgte (s. Video). Was ein Akt.

 

Es gibt heute also pünktlich zum Nikolaus ein neues Musikvideo zu "Wenn die neuen Zeiten anbrechen" - einem Song, der mir über die Monate besonders ans Herz gewachsen ist. So kurz vor Jahresende scheint er mir besonders stimmig. Findet ihr nicht auch?