Wenn das Leben Bogen spannt.

Erst Anfang November führte mich eines meiner » Zugvögel «-Interviews nach Hamburg. Inmitten des ländlich anmutenden Idylls von Willinghusen hat dort vor wenigen Monaten das Café "Die Unikate" eröffnet. Dessen Betreiberin Vio widmet sich mit so viel Liebe für's (kulinarische wie menschliche) Detail ihren Gästen, dass ich gar nicht anders konnte als mit ihr noch in diesem Jahr ein kurzfristiges Weihnachtskonzert einzutüten.

Vor dem Spannungsbogen am Abend erlebte ich in den Stunden vor dem Konzert diesen wunderschönen Regenbogen in der Nähe des Spielortes.
Vor dem Spannungsbogen am Abend erlebte ich in den Stunden vor dem Konzert diesen wunderschönen Regenbogen in der Nähe des Spielortes.

Auf spontane Entscheidungen wie diese ist Verlass, so zeigte sich einmal mehr. Der vergangene Samstagabend wurde zu einem der besinnlichsten Konzerte meiner bisherigen Bühnenjahre. Neben dem Spannungsbogen, der sich aus den Gedichten, und (ganz neuen, bewährten und instrumentalen) Songs ergab, war das einem äußerst herzlichen, sympathischen, zutraulichen, aufmerksamen und wertschätzenden Publikum zu verdanken.

 

Wenn das nicht Weihnachten ist, was ist es dann?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0