Ein frohes Fest und ein festes Froh.

Anke Johannsen, Foto: Jacqueline Wardeski
Foto: Jacqueline Wardeski

 

 Ich wünsche euch ein ✶ frohes Fest ✶.

 

Vielmehr noch als das wünsche ich euch aber

 

ein【 festes Froh 】.

 

Und zwar eines, das ihr euch weit über den Dezember hinaus bewahrt.

 

Ein 【 festes Froh 】das ganze Jahr.

Eine tiefe ⚘ Zufriedenheit ⚘.

Eine noch tiefer verankerte ❁ Dankbarkeit ❁.


Das Leben ist und bleibt ein Geschenk.


Auch in diesem Jahr habe ich Menschen kommen und gehen sehen. Je länger ich gleich einer Spirale um die Vergänglichkeit des Lebens kreise, desto klarer wird mir: Wir sind hier, um dieses Geschenk des Lebens Tag für Tag auszupacken. Formen und Wege zu finden, dieses Geschenk zu teilen. Und es zu vermachen, wenn es schließlich an der Zeit ist, zu gehen.

Ich für meinen Teil wünsche mir in diesem Jahr keine fröhlichen Weihnachten. Ich wünsche mir ehrliche Weihnachten. Verzeih-nachten. Frei-nachten. Eine Zeit, in der ich innehalte und mich besinne. In der ich zur Ruhe komme und das alte Jahr mit all seinen wunderschönen Momenten und Schönheitsfehlern loslasse, um das kommende mit frischer Neugier und naiver Offenherzigkeit willkommen zu heißen.

 

Weihnachten. Das Sein achten. Das Leben ist und bleibt ein Geschenk. Und ihr seid es auch. Danke für euer Interesse an meinem Schaffen in diesem Jahr. Auch das ist ein Geschenk, das ich in Form dieses Jahresrückblicks gerne an euch zurückgebe.

Viel Freude damit und alles Liebe ❤︎.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gudrun (Sonntag, 24 Dezember 2017 13:28)

    Liebe Anke,
    leider mangelt es mir immer irgendwie an Zeit. Zum Kommentieren zum Beispiel.
    Was nicht heißt, dass ich nicht deine Beiträge immer lese. Manchmal auch immer wieder.
    Und immer wieder mit großem Vergnügen.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und ein frohes Fest (und umgekehrt!) mit vielen Geschenken, die man nicht einpacken kann.
    Und ein wundervolles Neues Jahr, was es so richtig gut mit dir und den Deinen meint!
    Herzlichst
    Gudrun