Glück wiederfinden

 

Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Dokumentarfilm "Wie ich mein Glück wiederfand - Das zweite Leben der Barbara Pachl-Eberhart" wirklich vorrangig als "inspirierend" bezeichnen möchte. Im Grunde genommen greift das zu kurz bzw. nicht tief genug. Vielmehr lautet das erste Attribut, das mir dazu in den Sinn kommt: "Demut". Genau die habe ich nämlich empfunden, als ich in Berührung kam mit dieser Lebensgeschichte, in der bei einem tragischen Unfall ein Ehemann und zugleich zwei Kinder tödlich verunglückten.

Ich gebe zu: Nichts für schwache Nerven und dennoch: sehenswert, da Mut machend.

 

Aktuell zu sehen hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0