Für Vielfalt und Respekt in den Fußstapfen von Michael, Stevie, Paul, Bob, Louis und wie sie nicht alle heißen, die mit Musik was reißen


Essen hat seit Samstag offiziell ein „VielRespektZentrum“. Ich durfte die Eröffnungsfeier in der Kreuzeskirche musikalisch umrahmen und habe dabei etwas getan, das ich äußerst selten tue: Ich habe auf Wunsch des Initiators Reinhard Wiesemann gecovert: „We are the world“, „Ebony and Ivory“, „One Love“ und „What a wonderful word“.

 

Dass ich eine Ausnahme wie diese gemacht habe, lag nicht nur daran, dass ich die Idee dieses neuen Zentrums von Herzen unterstütze. Es ist eben auch so, dass Ali Can der Leiter des Zentrums ist. Und der wiederum ist einer unserer 10 » Zugvögel «. Sein Song „Ali und die stille Mehrheit“ war somit nicht nur das einzige Stück, bei dem ich mich am Samstag selbst gecovert habe - es feierte auch seine würdige Premiere in diesem denkbar feierlichen Rahmen.