Artikel mit dem Tag "Blog"



08. Januar 2014
Zum Thema "Kinder sind großartig" hier eine Ankedote (Anekdote) von heute: Seit zwei Monaten gestalte ich in einer KiTa in einer benachbarten Stadt ein musikalisches Projekt finanziert durch den dortigen Förderverein. Woche für Woche ein Abenteuer. Oder sagen wir: umwerfend. Lasst mich erklären: Für meine Vormittage dort habe ich mir bei meinen Freunden von Custom Music Shop ein Cajón (Kistentrommel) besorgt. Es ist etwas niedriger und dadurch kinderfreundlich. Darauf begleite ich mich...
02. Januar 2014
Entstanden durch eine Schnapsidee in der Silvesternacht, gibt es nach dem Jahresrückblick 2013 für euch heute eine Jahresvorschau für 2014. Oder sagen wir: Ein Musikvideo zum Mitmachen. Viel Spaß!

11. September 2013
Kennt ihr diesen Moment, in dem euch bewusst wird, dass es an der Zeit ist, euren Blickwinkel zu überdenken? In dem euch klar wird, dass es eure Sichtweise ist, die euch davon abhält, zufrieden oder gar glücklich zu sein? In dem euch dämmert, dass es euch eigentlich gut geht - ihr konntet oder wolltet es bislang nur einfach nicht so sehen? Die Tür der Erkenntnis öffnet sich, und es blitzt plötzlich dort ein Licht auf, wo ihr bis gerade eben noch im Dunkeln getappt seid. Puh. Es ist alles...
11. Juli 2013
Wenn ich eines in den letzten Jahren gelernt habe, dann dass die Dinge meistens oder sogar immer anders kommen als gedacht. Manche Dinge ergeben sich, wie man so schön sagt. Andere wiederum zerschlagen sich. Das Leben bietet sich uns mit all seiner Vielfalt an. Entweder wir begegnen ihm mit Anmut und lassen uns darauf ein, oder aber wir lehnen es widerwillig ab, um irgendwann festzustellen, dass wir es uns leichter machen, wenn wir den oft unausweichlichen Gang der Dinge "einfach" zulassen und...

09. Mai 2013
Im letzten Blog-Artikel zum Thema "Mut - oder: Für was und zu wem stehe ich?" fiel unter anderem das Stichwort "Spielgefährten". Und als es in einem Blog-Artikel vor ein paar Wochen um das Thema "Zeit" ging ("Willkommen im echten Leben - oder: Viele Uhren, mehr Zeit?"), habe ich das Thema Spielen auch schon mal gestreift. Ich habe in der letzten Zeit mal ein wenig darauf geachtet, wo mir so überall das Thema Spielen begegnet. Wie so oft, wenn man seine Aufmerksamkeit auf etwas legt, ging es...
20. April 2013
Ein Thema, das sich bei genauerer Betrachtung in den letzten Wochen wie ein roter Faden durch mein Leben zieht, ist das Thema Zeit. Es war viel los in der letzten Zeit. Der Klassiker wäre es deswegen, an dieser Stelle davon zu sprechen, dass die Zeit wie im Fluge vergeht. Oder dass kaum Zeit ist, mal in Ruhe über irgendetwas nachzudenken. Hätte mich ein Freund nicht vor geraumer Zeit darauf angesprochen, dass er es seltsam findet, wenn Leute so reden, würde ich mich jetzt vielleicht auch so...

07. April 2013
Der Frühling kehrt ein, nehme ich heute Morgen erleichtert zur Kenntnis. Seit meinem letzten Blog-Eintrag "Hingabe - oder: I kehr because I care" fallen mir überhaupt jede Menge Verwendungen von "kehr" im deutschen Sprachgebrauch auf. Rückkehr zum Beispiel. Oder Heimkehr. Und genau die treiben mich dieser Tage in Anbetracht meiner bevorstehenden Süddeutschlandtour um. 10 Jahre ist es jetzt her, dass ich aus Waldshut-Tiengen weggezogen bin, ehe ich mich nach manch Auslandsaufenthalt dazu...
18. März 2013
Vor ein paar Tagen wache ich morgens unerwartet früh auf, und das ganz ohne das Klingeln meines Weckers. Musikern wird nachgesagt, dass sie eher nicht zu den Frühaufstehern gehören. Zugegeben, auch ich neige dazu, eher nachts aktiv, inspiriert und produktiv zu sein. Aber auch den Morgenstunden kann ich durchaus einen gewissen Zauber abgewinnen. So geschehen an besagtem Morgen, als ich die Augen aufmache, um festzustellen, dass der Glaskristall in meinem Schlafzimmer von einem Sonnenstrahl...

10. März 2013
Neulich laufe ich an diesem Briefkasten hier nahe meiner Wohnung vorbei. "Die Botschaft entsteht beim Empfänger" - so lautet ein Spruch, den ich mal aufgeschnappt habe (kann sein, dass ich ihn sogar von meiner Großtante habe...) und der mir in diesem Moment in den Sinn kommt. "Hm, wenn eine Sache mit so viel Liebe abgeschickt wird wie an diesem Briefkasten, steigert das mit Sicherheit die Wahrscheinlichkeit, dass die Botschaft entsprechend liebevoll aufgenommen wird.", denke ich mir...
06. Februar 2013
Als Musikerin werde ich oft gefragt, was für mich der berühmt berüchtigte "Durchbruch" sei und wie und wann ich ihn wohl erleben werde oder womöglich schon erlebt habe. Bislang habe ich zu dieser Frage eine Antwort verweigert, weil ich zugegebenermaßen die Frage und auch das Wort "Durchbruch" im Zusammenhang mit meiner Musik nicht mag. In den Charts landen, im Radio laufen, Hallen füllen,...geht's darum wirklich? Ist das der "Durchbruch", von dem immer alle sprechen? Oder geht's am Ende...