Herzliche Einladung

Vor zwei Jahren brachte die Christengemeinde Duisburg eine Veranstaltung mit mir an den Start, um Spendengelder für ein syrisches Hilfsprojekt zu sammeln (damalige Presse).
Diesmal ist es Heiner Heseding gelungen, zwei weitere Kirchengemeinden miteinzubeziehen. Am vergangenen Freitagnachmittag saß ich mit Vertretern der drei beteiligten Kirchengemeinden im Café Kaldi, um Absprachen für den 6. Februar zu sprechen. Wir waren uns alle einig: Wir betreten hier gemeinsam Neuland. Dazu gehört - und das merke ich auch mir an -, die eigene Komfortzone zu verlassen. Der Schulterschluss der Gemeinden in der Umsetzung (inkl. der Kompromisse, die dabei eingegangen werden) ist für mich beeindruckend und zeugt von der Bereitschaft, Grenzen zu überwinden und Brücken zu bauen. Und auch die Tatsache, dass ich ins Boot geholt werde und dabei einfach sein darf, wer ich bin (dazu gehört u. a., kein Mitglied einer dieser Kirchengemeinden zu sein), ist für mich etwas Besonderes und Ausdruck dessen, auf einer Basis von Vertrauen und trotz aller Unterschiede gemeinsam etwas zu bewegen. Für mich in Zeiten wie diesen ein wunderbares Signal, ein Lichtblick.
Wie das so ist mit Neuland, gehören auch Unsicherheiten dazu. Die zeigten sich beispielsweise bei der Bezeichnung für den 6. Februar. "Musikgottesdienst" ist es schlussendlich geworden, wobei auch das letztlich eher eine Umschreibung ist. Keinerlei Unsicherheit gab es indes bei dem Bedürfnis aller Organisatoren, ein Format zu finden, bei dem sich ALLE Besucher wohlfühlen werden. Konkret erwarten an euch an dem Abend ein paar kirchliche Elemente und 2 x ca. 25 Minuten Rede- und Spielzeit von mir, in denen ich mittels Musik, Bildern und Erzählungen Einblicke in meine Libanon-Reise und beispielsweise meinem Besuch im syrischen Flüchtlingslager gebe.
Ich schätze, es ist keine leere Phrase, wenn ich sage: Es wird für jeden etwas dabei sein. Ich lade euch alle ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Und ich freue mich wirklich sehr auf euch und eure Freunde!

 

0 Kommentare